Reinigung und Pflege des Rappgo Bodens

Reinigen und Pflegen Rappgo

Reinigungshinweise, Pflegehinweise, Reinigungsanleitung , Pfegeanleitung, säubern, saubemachen, putzen, wischen Rappgoparkett Fertigparkett Dielenboden Naturboden Holzdielen Parkett.

Allgemeines

Die richtige Pflege und Reinigung ist von der Oberfläche Ihres Rappgo Bodens abhängig. Je nach dem ob Ihr Boden geölt oder versiegelt ist, haben wir verschiedene Hinweise zu Pflege und Reinigung aufgeführt.

mehr zu Erstpflege geölter Rappgo Böden

mehr zu Unterhaltspflege geölter Rappgo Böden

mehr zu Reinigung geölter Rappgo Böden

 

mehr zur Pflege und Reinigung versiegelter Rappgo Böden

mehr zu Renovierung und Neuversiegelung versiegelter Rappgo Böden

Pflegehinweise für geölte gelaugte Böden

Allgemeines

Ölbehandeltes Parkett gibt Ihnen ein ganz besonderes und natürliches Wohngefühl. Um lange Freude an Fußböden mit ölbehandelter Oberfläche zu haben, ist es wichtig gerade am Anfang den Boden richtig einzupflegen. Mit der Zeit wird der Boden dann immer anspruchsloser und besonders strapazierfähig, da sich durch die Pflege ein Schutzfilm aufbaut, der das Parkett für Verunreinigungen unempfindlich macht.

Ersteinpflege

Ihr Parkett ist mit WoCa (vormals Trip Trap) Fußbodenöl wohnfertig behandelt. Um Ihren Boden dauerhaft zu schützen, säubern Sie bitten die Holzoberfläche nach Verlegung von Staub und wischen Sie mit Trip-Trap-Fußbodenseife wie unter „normale Reinigung" beschrieben. Bei Böden die, beispielsweise im Objekteinsatz, stark beansprucht werden, empfehlen wir eine zusätzliche Ersteinpflege mit Trip Trap Pflegeöl, unmittelbar nach der Verlegung.

Unterhaltspflege

Geölte Böden sollten in regelmäßigen Abständen mit einem pflegenden Öl behandelt werden – Böden mit normaler Beanspruchung einmal jährlich, stark beanspruchte Böden öfter. Die Pflege kann sich auf die meist beanspruchten Flächen beschränken

Hier finden Sie weitere Hinweise mit bebilderter Anleitung und Produkthinweisen zur Pflege Ihre Rappgo Bodens mit dem Trip Trap Pflege System

Normale Reinigung

Für die tägliche Reinigung reicht Staubsaugen oder Fegen.
Jeder Holzfußboden sollte regelmäßig mit einem gut ausgewrungenem Aufnehmer feucht gewischt werden. Bei ölbehandeltem Parkett gibt man dem Wischwasser Woca (vormals Trip Trap) Fußbodenseife hinzu (Mischungsverhältnis 1/8 Liter Seife auf 5 Liter warmes Wasser). Die Fußbodenseife reinigt nicht nur, sondern bildet auf dem Boden auch einen Schutzfilm, der das Parkett vor Verunreinigungen schützt.

Helle Böden, z.B. Ahorn oder Kiefer, können werkseitig mit Weißöl behandelt werden, um dem Nachdunkeln entgegenzuwirken. Für weißgölte Böden empfehlen wir zur Pflege Holzbodenseife weiß bzw. Pflegeöl weiß. Für Böden aus dunklerem Holz, z.B. Eiche, empfehlen wir die Pflege mit Holzbodenseife natur bzw. Pflegeöl natur.

Benutzen Sie zwei Eimer: Einen mit Seifenwasser, einen mit lauwarmen, klarem Wasser zum Auswringen des Aufnehmers. Wichtig: Nicht mit klarem Wasser nachwischen und keine Bodentücher oder Wischmop mit Mikrofaser verwenden.

Reinigung und Pflege versiegelter Böden

Reinigung und Pflege:

Die mehrfache UV-gehärtete Versiegelung macht Fertigparkett zu einem pflegeleichten und hygienischen Bodenbelag. Normale Reinigung mit weichem Besen oder Staubsauger. Falls erforderlich, kann der Parkettboden auch mit einem gut ausgewrungenem Lappen oder Mop unter Zusatz eines neutralen Wischpflegemittels gereinigt werden. Nicht wachsen! Mit Feuchtigkeit sparsam umgehen! Vorsicht bei Buchenparkett: Es ist besonders feuchtigkeitsempfindlich.

Flecken und Flüssigkeiten jeder Art sind sofort zu entfernen. Schmutz und Wasser sollten durch Schmutzfangmatten im Eingangsbereich ferngehalten werden. Das Betreten des Parkettbodens mit sogenannten Pfennigabsätzen sollte vermieden werden. Es ist empfehlenswert, den Boden alle 2-3 Monate mit einem Parkettpolish zu pflegen. Achtung: Lösemittel und Ammoniak können die Versiegelung beschädigen! Zum Schutz der Lackoberfläche sollten Filzgleiter unter Tisch- und Stuhlbeinen angebracht werden. Wenn Sie Möbel verschieben wollen, legen Sie dabei eine Wolldecke zwischen Parkett und Möbelstück.

Für die Reinigung und Pflege geölter Böden beachten Sie bitte die speziellen Pflegehinweise in dieser Anleitung. Hier können Sie eine ausführliche Anleitung zur Reinigung und Pflege von geöltem Parkett öffnen.

Renovierung / Nach- und Neuversiegelung

Zur Nachversiegelung (punktuelles Ausbessern) leicht schadhafter Stellen (z.B. Kratzer) können handelsübliche Acryl-Wasserlacke verwendet werden. Auch klarer Nagellack ist aufgrund seiner hohen Härte geeignet. Nach langjähriger Nutzung des Parkettbodens kann dieser selbstverständlich durch eine Neuversiegelung wieder aufgefrischt werden. Dies kann mit allen handelsüblichen Parkettlacken durchgeführt werden. Wir empfehlen vorzugsweise Wasserlacke zu verwenden (Verarbeitungshinweise der Lackhersteller beachten).

Achtung: Vor einer Neuversiegelung muß die Lackschicht abgetragen und die Nutzschicht angeschliffen werden. Die Neuversiegelung erfordert deshalb spezielle Ausrüstung und handwerkliches Können und muß von einem Fachmann durchgeführt werden!


 

ZUrück zur Startseite

Senden Sie uns ein Email

Drucken Sie diese Seite einfach aus